Die Macht der Bewegung – warum Pumptracks die Welt verändern können

Die Macht der Bewegung – warum Pumptracks die Welt verändern können

Ich schreibe diesen Artikel nicht ohne Hintergedanken. Seit ein paar Tagen läft das Crowdfunding meines Vereins für einen Pumptrack in Freiburg. Natürlich will ich, dass ihr spendet. Aber vorher erkläre ich, warum mir das Projekt so am Herzen liegt – und warum jede Stadt einen Pumptrack braucht. Pumptrack Fahren macht Spaß: Man kann seine Kurventechnik Die Macht der Bewegung – warum Pumptracks die Welt verändern können weiterlesen

Die unerträgliche Leichtigkeit des Mountainbikens

Die unerträgliche Leichtigkeit des Mountainbikens

Es gibt Tage, an denen läuft überhaupt nichts. Bergauf fahren ist eine Qual, bergab fühlen sich die Bewegungen eckig und kantig an, das Material störrisch und widerspenstig. Alle anderen sind schneller, haben mehr Spaß und beim Stürzen tut man sich auch noch weh. „Warum mache ich diese Scheiße hier überhaupt?“ kann man dann schon mal Die unerträgliche Leichtigkeit des Mountainbikens weiterlesen

Stille

Stille

Die Fahrräder halten Winterschlaf. Sie haben sich weit nach hinten in Keller und Garagen zurückgezogen, um neue Kraft für den Frühling zu tanken. An ihren Flanken klebt der verkrustete Schlamm der letzten Ausfahrten, um sie in den eisigen Nächten vor der Kälte zu schützen. Sie dürfen nicht gestört werden. Es ist die Zeit im Jahr, Stille weiterlesen

Das Unsagbare in Worte fassen

Das Unsagbare in Worte fassen

Jeder, der schon mal einen Text über das Mountainbiken geschrieben hat, kennt das Problem: Wie beschreibt man Trails? Das erste Mal geht das vielleicht noch ganz gut. Aber beim zweiten, dritten, vierten Mal fragt man sich irgendwann, warum sich die mannigfaltigen Gesichter der Wege da draußen auf dem Papier eigentlich immer gleich anhören. Hilft da Das Unsagbare in Worte fassen weiterlesen