Im Wald

Für Aman

Für Aman

*Nach einer wahren Geschichte* Aufgebracht steigst du vom Bike, schnappst dir einen Stock und zeichnest damit ein Quadrat in den Waldboden. Mit deiner krakeligen Schrift schreibst du NICHTS darüber. „Wie kann es sein“, fragst du mich, „dass in einem leeren Raum auf einmal Bakterien hinkommen? Es ist unmöglich! Es geht nicht!“ Ich stelle mir vor, Für Aman weiterlesen

Die unerträgliche Leichtigkeit des Mountainbikens

Die unerträgliche Leichtigkeit des Mountainbikens

Es gibt Tage, an denen läuft überhaupt nichts. Bergauf fahren ist eine Qual, bergab fühlen sich die Bewegungen eckig und kantig an, das Material störrisch und widerspenstig. Alle anderen sind schneller, haben mehr Spaß und beim Stürzen tut man sich auch noch weh. „Warum mache ich diese Scheiße hier überhaupt?“ kann man dann schon mal Die unerträgliche Leichtigkeit des Mountainbikens weiterlesen

Stille

Stille

Die Fahrräder halten Winterschlaf. Sie haben sich weit nach hinten in Keller und Garagen zurückgezogen, um neue Kraft für den Frühling zu tanken. An ihren Flanken klebt der verkrustete Schlamm der letzten Ausfahrten, um sie in den eisigen Nächten vor der Kälte zu schützen. Sie dürfen nicht gestört werden. Es ist die Zeit im Jahr, Stille weiterlesen

Das Unsagbare in Worte fassen

Das Unsagbare in Worte fassen

Jeder, der schon mal einen Text über das Mountainbiken geschrieben hat, kennt das Problem: Wie beschreibt man Trails? Das erste Mal geht das vielleicht noch ganz gut. Aber beim zweiten, dritten, vierten Mal fragt man sich irgendwann, warum sich die mannigfaltigen Gesichter der Wege da draußen auf dem Papier eigentlich immer gleich anhören. Hilft da Das Unsagbare in Worte fassen weiterlesen

Warum es dir im Wald so gut geht

Warum es dir im Wald so gut geht

Warum tut ein Tag im Wald eigentlich so wahnsinnig gut? Liegt es an den Trails? Am Flow? An den Likes für das Selfie im Holzfäller-Hemd? Ein Blick in wissenschaftliche Studien zeigt: weder noch. Verantwortlich sind schlichtweg körperliche Reaktionen, denen du dich gar nicht widersetzen kannst. Die Augen schließen. Einatmen. Ausatmen. Die Geräusche um dich herum Warum es dir im Wald so gut geht weiterlesen

In der Schneekugel

In der Schneekugel

Mit unseren Schlafsäcken unter den Armen standen wir vor ihrer Tür und klingelten. Wir hatten keine Ahnung, was uns erwarten würde. Wir kannten weder unsere Gastgeberin, noch die Stadt. Es war eines dieser Wochenenden, an denen man 400km zurücklegt, die Mountainbikes im Kofferraum, ohne auch nur mit den Menschen telefoniert zu haben, auf die man In der Schneekugel weiterlesen

Schwere Entscheidung

Schwere Entscheidung

Stell dir vor, du müsstest dich für eine einsame Insel entscheiden: Auf der einen gibt es Mountainbikes, aber nur Flachland und Straßen. Auf der anderen ein Gebirge voller Singletrails, aber keine Fahrräder. Wohin gehst du? „Nirgends!“ schreit es in mir, als mir während eines einsamen Uphills dieses bescheuerte Gedankenexperiment in den Kopf kommt. Das ist Schwere Entscheidung weiterlesen