Auf Asphalt

Asphalttage. Erinnerungen an Sommer ’18

Asphalttage. Erinnerungen an Sommer ’18

Ich erinnere mich an das Klirren von Eiswürfeln in einem Glas. An kaltes Wasser, das brennende Waden umströmt. An die im Stein gespeicherte Hitze. An Kindergeschrei, an den Geschmack von Anis, an den einsetzenden Dämmerzustand. Im Sommer 2018 endeten viele Tage so. Es war zu heiß zum Mountainbiken. Die Trails ächzten unter der Trockenheit, Anlieger Asphalttage. Erinnerungen an Sommer ’18 weiterlesen

Die Wahrheit über meine letzte Reise

Die Wahrheit über meine letzte Reise

Auf meiner letzten Reise war ich nicht alleine. Und das meine ich nicht so, wie ich es sonst sage: „ich bin nicht alleine weil ich mein Fahrrad dabei habe“ Auf meiner letzten Reise war ich nicht alleine, weil in meinem Bauch  winzig kleines beginnendes Leben mitreiste. Das hier ist sie, die ehrliche Antwort auf die Die Wahrheit über meine letzte Reise weiterlesen

Leaving AirSpace – mit dem Rennrad raus aus Berlin

Leaving AirSpace – mit dem Rennrad raus aus Berlin

„Ich könnte kotzen“ sagt E., meine Freundin aus Berlin-Neukölln und zeigt auf ein Poster, das zum gemeinsamen „Kiez-Putzen“ aufruft. Ich verstehe sie. Ich besuche sie alle ein bis zwei Jahre hier, und jedesmal sind neue Co-Workings Spaces und Orgnaic-Icecream-Shops aufgeploppt zwischen den Spätis und Wettcafés und Shisha-Bars. Noch muss man sich vorsichtig seinen Weg bahnen Leaving AirSpace – mit dem Rennrad raus aus Berlin weiterlesen

Vielen Dank an meine Nicht-Sponsoren

Vielen Dank an meine Nicht-Sponsoren

Ich habe enormen Respekt vor Menschen, die Dinge entstehen lassen – sei es als Gründer, Künstler, Mitarbeiter oder Handwerker. Wo vorher nichts war, ist dank ihnen etwas. Zum Beispiel ein Fahrrad und eine Ausrüstung, mit denen sich innerhalb von drei Wochen ganz Frankreich durchqueren lässt. Nichts ist selbstverständlich, auch nicht das Material, dem wir unsere Vielen Dank an meine Nicht-Sponsoren weiterlesen

Reise ins Hier und Jetzt

Reise ins Hier und Jetzt

“Our appointment with life is in the present moment. The place of our appointment is right here, in this very place” Thich Nhat Hanh Die Reise in den gegenwärtigen Augenblick führte für mich stets über Singletrails. Völlig im Hier und Jetzt aufgehen – diesen Zustand erreichte ich nur beim Mountainbiken. Bis mich eine Verletzungspause zwang, Reise ins Hier und Jetzt weiterlesen