Hannah Röther

Asphalttage. Erinnerungen an Sommer ’18

Asphalttage. Erinnerungen an Sommer ’18

Ich erinnere mich an das Klirren von Eiswürfeln in einem Glas. An kaltes Wasser, das brennende Waden umströmt. An die im Stein gespeicherte Hitze. An Kindergeschrei, an den Geschmack von Anis, an den einsetzenden Dämmerzustand. Im Sommer 2018 endeten viele Tage so. Es war zu heiß zum Mountainbiken. Die Trails ächzten unter der Trockenheit, Anlieger Asphalttage. Erinnerungen an Sommer ’18 weiterlesen

Minimalistisch Mountainbiken: Singltrek Pod Smrkem

Minimalistisch Mountainbiken: Singltrek Pod Smrkem

Singltrek Pod Smrkem beweist, dass ein Trailcenter auf vieles verzichten kann: Vokale im Namen. Anlieger auf Trails. Veganes Essen im Bike-Bistro. Es reicht schon, sich auf das Wesentliche zu konzentrieren. Wenn das Wort Flow fällt, werde ich immer sehr skeptisch. Meistens wird es dort inflationär gebraucht, wo man mir etwas verkaufen will, was ich eigentlich Minimalistisch Mountainbiken: Singltrek Pod Smrkem weiterlesen

Komplexe weibliche Charaktere

Komplexe weibliche Charaktere

Warum ich mir wünsche, dass die Bike-Industrie ein bisschen mehr wie Netflix wäre. In der großartigen Netflix-Serie „Glow“ gibt es eine Szene, in der sehr schön sichtbar wird, wie Stereotype kreiert werden. Die Casting-Teilnehmerinnen – alles unterschiedlichste Frauen mit ganz eigenen Merkmalen – bekommen ihre Wrestling-Charaktere zugewiesen. Unter ihnen ist eine ehemalige Olympia-Siegerin mit gewaltigem Komplexe weibliche Charaktere weiterlesen

Wenn ich Instagram hätte, hätte, Fahrradkette

Wenn ich Instagram hätte, hätte, Fahrradkette

Fast ein halbes Jahr ist es jetzt her, dass ich meine Facebook- und Instagram Profile gelöscht habe. Klar, Facebook nutzt eh kein Mensch mehr, aber auf Instagram sind doch alle. Und deshalb komme ich manchmal ins Grübeln… Wenn ich Instagram hätte, denke ich dann, würde ich vielleicht etwas bekannter werden, ich könnte mein berufliches Profil besser Wenn ich Instagram hätte, hätte, Fahrradkette weiterlesen

Die Wahrheit über meine letzte Reise

Die Wahrheit über meine letzte Reise

Auf meiner letzten Reise war ich nicht alleine. Und das meine ich nicht so, wie ich es sonst sage: „ich bin nicht alleine weil ich mein Fahrrad dabei habe“ Auf meiner letzten Reise war ich nicht alleine, weil in meinem Bauch  winzig kleines beginnendes Leben mitreiste. Das hier ist sie, die ehrliche Antwort auf die Die Wahrheit über meine letzte Reise weiterlesen